11

Reinigungsfähigkeit

Verbesserung der Reinigungsfähigkeit

 

Mit speziellen Silikonadditiven ist es auch möglich, die Schmutzhaftung von Beschichtungen zu verringern und die Reinigungsfähigkeit zu verbessern.

Ein solches Spezialadditiv für löse­mittelhaltige Lacksysteme ist das BYK-SILCLEAN 3700. Es ist ein hydro­xyfunktionelles silikonmodi­fiziertes Polyacrylat und wandert aufgrund seiner Grenzflächenaktivität in die Lack­oberfläche. Durch seine primären OH-Gruppen kann es in vielen Lackf­ormulierungen (z. B. 2K-Polyurethan, Alkyd-Melamin, Polyester-Melamin, Acrylat-Epoxy, Epoxy-Phenol) während der Vernetzungs­reaktion mit in die Polymermatrix eingebaut werden. Dadurch wird es dauerhaft in der Oberfläche verankert und die durch das Additiv hervorgerufenen Ober­flächeneigenschaften bleiben über einen langen Zeitraum, auch bei Außenbewitterung, erhalten.

BYK-SILCLEAN 3700 macht Lackober­flächen gleichzeitig hydrophob und oleophob, wodurch sich eine reduzierte Schmutzanhaftung und eine verbesserte Reinigungsfähigkeit ergibt. Die Wasserbeständigkeit wird erhöht und damit das Weißanlaufen verhindert.

Es kann auch zur Verbesserung von Anti-Graffiti- und Tape-Release-Eigenschaften verwendet werden. Daneben verbessert BYK-SILCLEAN 3700 auch die Untergrundbenetzung, den Verlauf und die Oberflächenglätte. Für wässrige Systeme sind die gleichen Eigenschaften mit BYK-SILCLEAN 3720 zu erreichen.

„Easy-to-Clean“ Effekt durch BYK-SILCLEAN 3701